Getriebeschaden

Getriebeschaden reparieren - die preisgünstige Alternative zum Austauschgetriebe

So sieht ein Getriebeschaden ausDas Getriebe gehört zu den wichtigsten Komponenten eines Fahrzeugs. Die meisten Autofahrer machen sich kaum Gedanken darüber, was genau passiert, wenn sie beim Schalten einen anderen Gang einlegen. So lange alles reibungslos funktioniert, ist das kein Problem. Gibt es jedoch einen Getriebeschaden, geht unter Umständen gar nichts mehr. Für ein Austauschgetriebe muss der Besitzer des Fahrzeugs sehr tief in die Tasche greifen. Doch Getriebeschäden entstehen nicht von einem Moment auf den anderen, sondern kündigen sich in der Regel bereits im Vorfeld an. Wer dann schnell reagiert, kann den Schaden von einem Spezialisten reparieren lassen und manchen Euro sparen.

 

Funktion des Getriebes

Zwischen dem relativ eng begrenzten Drehzahlbereich von Verbrennungsmotoren und der Umdrehungszahlen der Räder im normalen Fahrbetrieb gibt es eine deutliche Differenz. Für die Übersetzung der Drehzahlen zwischen Motor und Rädern sorgt das Getriebe. Getriebe sind sehr komplex aufgebaut. Zahnräder in unterschiedlichen Größen greifen präzise ineinander und sorgen auf diese Weise für die gewünschte Übersetzung. Getriebeöl vermindert die Reibung, die bei diesem Vorgang entsteht. Trotzdem werden die zahlreichen Präzisionsteile eines Getriebes bei jedem Schaltvorgang stark beansprucht und unterliegen einem gewissen Verschleiß. Wie sich ein Getriebeschaden ankündigt, erfahren Sie hier:

 

Getriebeschaden rechtzeitig erkennen

Ein Getriebeschaden von obenIn vielen Fällen kündigt sich ein Getriebeschaden akustisch an. Darum empfehlen wir Ihnen, hin und wieder beim Fahren ganz bewusst die Ohren zu spitzen. Nehmen Sie beim Betreiben Ihres Fahrzeugs immer häufiger knackende, schleifende oder mahlende Geräusche wahr, könnten das die ersten Anzeichen für einen Schaden sein. Höchste Zeit für einen Werkstattbesuch wird es, wenn Gänge beim Fahren immer wieder herausspringen oder sich der Rückwärtsgang nur mit brachialer Gewalt einlegen lässt. Tritt bereits Getriebeöl aus, kann es unter Umständen für eine Getriebeschaden-Reparatur zu spät sein.

 

Ihr erfahrener Spezialist für die Getriebeschaden-Reparatur

Ein weiteres Getriebe mit SchadenBringt ein Kunde ein Fahrzeug mit einem Getriebeschaden in die Werkstatt, wird ihm meist ein Austauschgetriebe angeboten. Ein solcher Austausch ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden, welche sich in vielen Fällen vermeiden lassen, wenn der Schaden am Getriebe zu reparieren ist. Solche Reparaturen erfordern viel Erfahrung, Spezialwerkzeuge und eine Ausrüstung zur Untersuchung der Präzisionsteile eines Getriebes, die nur in spezialisierten Werkstätten zur Verfügung stehen. Wir können Ihnen diesen Service bieten und unterstützen Sie bei einem Getriebeschaden gern mit Rat und Tat.

 

Getriebeschaden? Kontaktieren Sie uns - wir sind jederzeit für Sie da!

Gerhard Buhl

Kfz-Fachbetrieb

 

  Kirchweg 18a 
    01920 Oßling
    bei Dresden
   
  +49 (0) 35792 / 596886
     
  +49 (0) 35792 / 596888
     
  +49 (0) 174 / 9478315
     
  Reparaturanfrage
     


Öffnungszeiten

 
Mo - Fr    8.00 - 18.00 Uhr  
 Sa    8.00 - 14.00 Uhr  
       
vorherige Terminabsprache